Sporttherapie


Sporttherapie

Für die Sporttherapie ergibt sich ein breites Einsatzspektrum in den Behandlungsphasen C und D der Neurologischen Rehabilitation. Neben der Verbesserung von Kraft, Ausdauer und Koordination werden dabei sozio-integrative Fähigkeiten gefördert, Stress und emotionale Belastungen abgebaut und die Krankheitsverarbeitung unterstützt.

Die Behandlung erfolgt in Form von Sportspielen in Gruppen oder als sequentielle Therapie an geeignetem Gerät (z.B. Zugseile, Ergometer, Laufband). Die individuell geeigneten Therapieformen werden auf der Basis einer medizinischen und sporttherapeutischen Eingangsdiagnostik zur Beurteilung der Belastbarkeit der Patienten festgelegt. Im Behandlungsverlauf wird diese Diagnostik wiederholt, um Veränderungen zu erfassen und Aussagen zur langfristig zu erwartenden physischen Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit im Beruf, bei sportlichen Aktivitäten und zur kardiovaskulären (Sekundär-) Prävention treffen zu können.

Zurück zur Übersicht